01st Jan2020

Einsatz # 01 / 2020 – 01. Januar 2020 – FeuGr Seth

by Dennis Oldenburg

Der erste Einsatz im neuen Jahr 2020 ließ keine Stunde auf sich warten. Um 0:57 Uhr wurden wir zusammen mit der FF Oering mit dem Stichwort “Feuer Groß – brennt Einfamilienhaus” in die Hamburger Straße nach Seth alarmiert.

Bei Eintreffen der ersten Kräfte brannten die Überdachung eines Unterstandes zwischen Garage und Haus sowie der Unterschlag des Hauses bereits in größerer Ausdehnung. Ein Nachbar war bereits mit einem Gartenschlauch dabei, die Flammen einzudämmen. Die Bewohner des Einfamilienhauses mit zwei Wohneinheiten wurden durch die Feuerwehr aus dem Gebäude begleitet, jedoch nicht verletzt. Eine Person wurde vor Ort durch den Rettungsdienst betreut.

Da sich die Wehren Itzstedt, Nahe und Kayhude aufgrund eines Voreinsatzes in Itzstedt noch einsatzbereit auf Funk befanden, wurden sie durch die Leitstelle ebenfalls zur Unterstützung nach Seth geschickt.

Mit einem massiven Wassereinsatz durch den ersten Sether Atemschutztrupp konnten die Flammen von außen glücklicherweise schnell eingedämmt werden. Weitere Trupps kontrollierten von innen im Obergeschoss die Zwischendecke.

Aufgrund der starken Verrauchung der Zwischendecke wurde vorsichtshalber die Wehr Kaltenkirchen mit dem Teleskopmastfahrzeug alarmiert,  musste jedoch nicht eingreifen, da sich dort keine Glutnester befanden. Von außen wurde über eine Steckleiter der betroffene Bereich des Daches geöffnet und kontrolliert. Nach Abschluss der Nachlöscharbeiten sowie Belüftungsmaßnahmen konnte die Einsatzstelle wieder verlassen werden.


 

Off
08th Okt2019

Einsatz # 23 / 2019 – 07. Oktober 2019 – FeuGr Naherfurth

by Dennis Oldenburg

Am Montagnachmittag wurden wir um 15.36 Uhr zusammen mit den Wehren Oering und Wakendorf II mit dem Stichwort “Feuer Groß” nach Naherfurth alarmiert. Der erste Zug der Amtswehr (Itzstedt, Nahe und Kayhude) hatte eine in Vollbrand stehende Scheune direkt an der B 432 vorgefunden und schon nach kurzer Zeit das Alarmstichwort erhöht. Diverse Rinder und Kälber befanden sich noch im Gebäude, Ersthelfer hatten bei Eintreffen der ersten Kräfte schon mit der Rettung einiger Tiere begonnen. Aufgrund der schnellen Brandausbreitung durch große Mengen gelagertes Stroh war ein Innenangriff nur kurze Zeit möglich. Aufgrund möglicher Einsturzgefahr wurde das Feuer mit diversen Strahlrohren sowie von der Drehleiter der Feuerwehr Norderstedt größtenteils von außen gelöscht. Da einige Tiere das Gebäude nicht verlassen wollten, wurde der Stall mit einem Hochleistungslüfter belüftet und die Tiere mit Sprühstrahl gekühlt. Der Großteil der Tiere konnte im späteren Verlauf gerettet werden, für sehr wenige Tiere kam leider jede Hilfe zu spät.

Wir unterstützten mit einigen Trupps bei der Brandbekämpfung unter Atemschutz, der Beleuchtung der Einsatzstelle sowie bei den langwierigen Nachlöscharbeiten, nachdem zwei Bagger das brennende Stroh Stück für Stück aus dem Gebäude brachten. Für die Sether Kräfte war der Einsatz gegen 22.30 Uhr beendet. Im späteren Einsatzverlauf wurden weitere Wehren aus Wilstedt, Sülfeld, Bargfeld-Stegen, Elmenhorst, Jersbek, Tangstedt und Wulksfelde nachalarmiert um die Nachlöscharbeiten mit Atemschutzgeräteträgern zu unterstützen. Ein Großteil des Gebäudes wurde durch einen angeforderten Spezialbagger mit langem Arm eingerissen und vollständig zerstört.

 

Off
26th Sep2019

Einsatz # 22 / 2019 – 26. September 2019 – FeuMi/ FeuGr Seth

by Dennis Oldenburg

Um kurz vor 3 Uhr wurden die Wehren Seth und Oering  sowie ein Rettungswagen in die Straße Ruhloh alarmiert . Anwohner waren durch ein Knistern sowie Brandgeruch auf ein Feuer auf dem Gelände eines landwirtschaftlichen Betriebes aufmerksam geworden. Bei Eintreffen der ersten Kräfte stand der Teil eines ca. 100qm großen Werkstattgebäudes bereits in Vollbrand. Umgehend wurde die Wehr Stuvenborn zur Unterstützung nachalarmiert und die Brandbekämpfung mit Wasser aus mehreren Strahlrohren unter Atemschutz eingeleitet. Da sich der Hof weit außerhalb des Ortes befindet, wurde im weiteren Verlauf die Wehr Sievershütten zur Unterstützung beim Aufbau einer Wasserversorgung ebenfalls nachalarmiert. Das Feuer konnte nach einer halben Stunde unter Kontrolle gebracht werden,  die Nachlöscharbeiten zogen sich bis 6.30 Uhr hin. Zur Ursache des Feuers und zur Schadenhöhe können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden,  die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben.    

 

Off
20th Aug2019

Einsatz # 21 / 2019 – 20. August 2019 – FeuKl Oering

by Dennis Oldenburg

Mit dem Stichwort “Feuer Klein, unklare Rauchentwicklung” wurden wir am Dienstagmorgen um 6.27 Uhr zusammen mit der FF Oering in den Sether Weg nach Oering alarmiert. Vor Ort stellte sich der Einsatz als ein wieder aufgeflammtes Buschfeuer vom Vorabend heraus, sodass wir nur kurz nach dem Eintreffen an der Einsatzstelle wieder einrücken konnten. 

Off
Seiten:1234567...25»