Rettungskarte

In neuen Fahrzeugen wird mehr Sicherheitstechnik verbaut, die Insassen bei einem Unfall besser schützt. Diese Sicherheitstechnik erschwert nach einem Unfall die Rettung. Karosserieverstärkungen erhöhen die Rettungszeit oder verhindern ein Öffnen des Fahrzeugs. Airbags, Gurtstraffer, stromführende Elemente u.a. bergen zum Teil lebensgefährliche Risiken für Rettungspersonal und Insassen.

Mit der Rettungskarte können diese Elemente geortet und so die Insassenrettung schnell und sicher ausgeführt werden.

Nach Schätzungen der ADAC-Unfallforschung lassen sich pro Jahr in Europa bis zu 2.500 Unfalltote mit dem Einsatz von Rettungskarten verhindern.

Die passende Rettungskarte für Ihr Fahrzeug bekommen Sie bei Ihrem Hersteller oder beim ADAC.

Comments are closed.