20th Jul2013

Einsatz # 12/2013 – 20. Juli 2013 – FeuMi Seth

by Dennis Oldenburg

Gegen 10.30 Uhr wurden die Einsatzkräfte der FF Seth am Samstag in die Hauptstraße alarmiert. Auf einem Privatgrundstück war aus unbekannter Ursache eine Hecke in Brand geraten und drohte auf das direkt angrenzende Wohngebäude überzugreifen.

Der vorbildlichen Reaktion der Anwohner und Nachbarn ist es zu verdanken, dass das Feuer auf die Hecke begrenzt wurde. Nach Absetzen des Notrufes wurde der Brand mit zwei Gartenschläuchen eingedämmt.

Mit 300 Litern Wasser aus dem Tanklöschfahrzeug wurden Nachlöscharbeiten durchgeführt. Durch die starke Rauchentwicklung breitete sich der Rauch durch ein geöffnetes Velux-Fenster im Nachbarhaus aus. Der aktive Rauchwarnmelder wurde zurückgesetzt und die Wohnung mit dem Überdruckbelüfter wieder rauchfrei gemacht.

Nach einer halben Stunde war der Einsatz für die 16 Sether Kräfte beendet. Die ebenfalls alarmierte Wehr Oering sowie die Wärmebildkamera aus Nahe konnten bereits vor Ausrücken abspannen.

Die länger anhaltenden, warmen Tage erhöhen derzeit im gesamten Kreisgebiet die Gefahr von Wald- und Flächenbränden. Vermeiden Sie offenes Feuer außerhalb von ausgewiesenen Plätzen und werfen Sie keine brennenden Zigaretten aus dem Autofenster.

   .      .  

Off

Comments are closed.