28th Dez2015

Einsatz # 15/2015 – 28. Dezember 2015 – FeuGr Stuvenborn

by Alexander Pooch

Mit dem Stichwort ” Feuer Groß ” wurden wir am heutigen Montag gegen 13:30 Uhr nach Stuvenborn alarmiert.

Zum Glück konnte ein Anwohner das Feuer vor dem Ausrücken der Einsatzkräfte selber löschen, sodass die Wehren nicht mehr eingreifen mussten.

Off
10th Dez2015

Einsatz # 14/2015 – 10. Dezember 2015 – FeuGr Itzstedt

by Dennis Oldenburg

Am Donnerstagmittag wurden wir gegen 12.15 Uhr mit dem Stichwort Feuer Groß nach Itzstedt alarmiert. In der Straße Rügelsberg war es zu einer starken Rauchentwicklung in einem Einfamilienhaus mit integrierter Arztpraxis gekommen. Im Keller des Hauses war ein Kühlschrank in Brand geraten. Mit zwei Trupps unter Atemschutz wurde das Feuer durch Kräfte der Wehren aus Itzstedt, Nahe und Kayhude sowie Oering und Seth gelöscht. Der Kühlschrank wurde nach außen gebracht und das Gebäude belüftet. Auch ein Rettungswagen zur Bereitstellung sowie die Polizei waren vor Ort. Nach knapp einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden.

Off
22nd Okt2015

Einsatz # 13/2015 – 22. Oktober 2015 – Türöffnung Seth

by Dennis Oldenburg

Mit dem Stichwort Türöffnung wurden wir am Donnerstagabend gegen 18.35 Uhr gemeinsam mit dem Rettungsdienst, den First-Respondern aus Sülfeld sowie der Polizei in den Moorweg alarmiert. Eine Person lag von außen sichtbar leblos in der Wohnung. Mit dem Halligan-Tool verschafften wir uns gewaltsam Zutritt zur Wohnung, leider war die Person bereits verstorben. Die Wohnung wurde an die Polizei übergeben.

Off
18th Okt2015

Einsatz # 12/2015 – 18. Oktober 2015 – FeuMi Stuvenborn

by Dennis Oldenburg

Am Sonntagmorgen um kurz nach 9 Uhr hieß es “Feuer Mittel” in Stuvenborn. Am Edeka Markt in der Straße “Kalte Weide” sollte ein Container brennen, der auf das Gebäude überzugreifen drohte. Das Tanklöschfahrzeug nahm mit einem Trupp unter Atemschutz die Brandbekämpfung im rückwärtigen Bereich vor. Mit dem Löschfahrzeug wurde eine Wasserversorgung von einem Bohrbrunnen zum Objekt aufgebaut, bevor eine Person mit der Steckleiter vom Dach des Gebäudes gerettet wurde.

Neben den Wehren aus Stuvenborn, Sievershütten und Seth im ersten Abmarsch wurden die Kräfte aus Kisdorf, Wakendorf II, Stuvenhütten und Hüttblek ebenfalls alarmiert und zur Personenrettung im Gebäude, Verkehrsunfallrettung bzw. für die Wasserversorgung eingesetzt. Auch das DRK und die Polizei waren vor Ort. Hierbei handelte es sich zum Glück nur um eine Alarmübung, die vor dem geplanten Rückbau des alten Edeka Marktes stattfand.

Off
Seiten:1234»